Die Welt von FCA Heritage
Alles über die Abteilung, die das historische Erbe von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth aufwertet.
Die Geschichte unserer Autos und unserer Marken
Die Leidenschaft für Oldtimer kennt keine Grenzen – doch es gibt bestimmte Orte, an denen die Zeit stillzustehen scheint und die das echte Wesen dieser Leidenschaft bewahren. Dies sind die Orte von Heritage.
Centro Storico Fiat
Heritage HUB
Officine Classiche
Museo Alfa Romeo
Heritage Gallery
Heritage Point
Eine Welt voll großer internationaler Events
Bei den wichtigsten Events der Branche dabei zu sein, ist eine einmalige Gelegenheit, die legendären Fahrzeuge, die Generationen von Enthusiasten in ihren Bann gezogen haben, aus der Nähe bewundern zu können.
The latest events:
Cesana-Sestriere (IT) |
11. Juli 2021
Cesana-Sestriere
Der Lancia Aurelia B20 Bj.1951 ist Protagonist der Fahrzeugparade.
Italien |
16.-19. Juni 2021
1000 Miglia
Das schönste Autorennen der Welt.
Die Geschichten von Heritage
Wir erzählen von einem Jahrhundert der Technik, des Stils, des Wettkampfs und der Performance. Wir erzählen unsere – und Ihre Geschichte.
Last Stories:
Lancia Lambda
Das Meisterwerk von Vincenzo Lancia
Der Fiat Multipla und das funktionale Design
Die Bedeutung von Benutzerfreundlichkeit und Effizienz im Design.
Design in der Automobilbranche
Vom Fiat 500 „Topolino" bis zum Citroën 2 CV: die Philosophie hinter der Technik.
Die Welt von FCA Heritage entwickelt sich immer weiter
Bleiben Sie immer mit aktuellen News auf dem Laufenden, versäumen Sie nicht die jüngsten Kollaborationen und entdecken Sie Hintergründe und Anekdoten in den Interviews mit den Fachleuten, die sich um klassische Autos kümmern.
Last News:
15. Juli 2020
Fiat 500 F in der „Automania”-Ausstellung des MoMA
Italienische Stil- und Designikone ist der Star in New York.
05. Juli 2020
Der Fiat 130 HP beim Trofeo Salvarola Terme
Ein außergewöhnliches historisches Relikt – Star beimConcours d’Élégance
Entdecken Sie unsere Clubs in der ganzen Welt nach Marke und Modell
Mit unserem Locator finden Sie die Clubs nach Marke und Modell in Ihrer Nähe.
Die Geschichte von vier großen Marken des italienischen Motorsports
Von den repräsentativsten Modellen über die erfolgreichsten und revolutionärsten Persönlichkeiten, von den Events, die sie geprägt haben, erzählt und würdigt diese Rubrik die Meilensteine von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth.
Ab heute kann sich Ihre Leidenschaft auf ein Spitzenteam verlassen.
Ursprungszeugnis, Echtheitszertifikat, Restaurierung: So bleibt die ursprüngliche Faszination Ihres Autos garantiert erhalten.
Die Klassik-Boutique
Kommen Sie in eine Welt voller Leidenschaft. Ein reichhaltiges Produktangebot speziell für Sie von FCA Heritage, mit dem Sie ihre Leidenschaft lebendig halten.
Back

Alfa Romeo 8C Competizione

Instant Classic

Ein Alfa Romeo des 21. Jahrhunderts, der zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Der 8C Competizione ist ein Super-Sportwagen, dessen Linienführung an den unvergessenen 33 Stradale erinnert und der nach dem erfolgreichen Transaxle-Prinzip funktioniert: Frontmotor mit Hinterradgetriebe und -antrieb.


Als Concept Car präsentiert wird der Alfa Romeo 8C Competizione anlässlich der 60. IAA in Frankfurt im Jahr 2003. Mit sofortigem Erfolg: Fachleute als auch Fans der Marke sind begeistert, dass hier wieder ein Alfa Romeo mit  Hinterradantrieb vorgestellt wird. Die subtile, feine Linienführung, bei der der herrliche 33 Stradale von Scaglione zum Vorbild genommen wurde, ergänzen die raffinierte Schönheit dieses Concept-Cars.

Im Jahr 2007 beschließt die Geschäftsführung von Alfa Romeo, das Fahrzeug in nur 500 Exemplaren zu fertigen, die noch vor Produktionsstart sofort verkauft werden. Die Montage dieses Juwels erfolgt im Standort Modena bei Maserati, wo man später auch den 4C montiert. 

Der 8C Competizione vereint das Beste der italienischen Tradition im Bereich Sport- und Rennautos. Alfa Romeo arbeitet mit Dallara beim Fahrgestell zusammen, die F1-artige Bremsanlage liefert Brembo und die Carbon-Sitze Sparco. Das Tüpfelchen auf dem „i“ ist der Motor, der auf einem Vorbild von Ferrari basiert.

ALFA ROMEO 8C COMPETIZIONE - 2008
ALFA ROMEO 8C COMPETIZIONE - 2008
ENGINE
V8 (90°) anterior longitudinal 2-DOHC, 4691 cm³
POWER
450 HP @ 7.000 rpm
SPEED
292 km/h
WEIGHT
1490 kg
DESIGN
Wolfgang Egger (Centro Stile Alfa Romeo)
TYPE OF BODY
Coupé

Unter der Motorhaube leistet ein V8-Motor 450 PS, mit denen der 8 C Competizione 300 km/h erreicht. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt er in nur 4 Sekunden.


Dem traditionellen Prinzip desTransaxle-Getriebes der Alfetta und des Alfa 75 folgend, ist der Motor frontal der Länge nach eingebaut. Getriebe und Antrieb jedoch befinden sich hinten, was für perfekte Gewichtsverteilung sorgt. Das sequenzielle Automatikgetriebe mit sechs Gängen bildet einen Block mit dem Sperrdifferential, und wie in der Formel 1 schaltet man mit Kipphebeln hinter dem Lenkrad.

Das Fahrgestell ist aus Verbundstoffen gefertigt, u.a. Aluminium, Titan und Carbon. Die Leichtbau-Karosserie – wie auch ein Teil der Innenausstattung – ist aus Kohlefaser. Die gesamte Aufhängung ist als Doppelquerlenker ausgeführt, die Brembo-Bremsen sind aus Carbon-Keramik.

Im Namen des Wagens schwingen ruhmreiche Momente der Vergangenheit mit: Das Kürzel 8C trugen die siegreichen Fahrzeuge mit 8-Zylinder-Reihenmotor, die Vittorio Jano, entworfen hatte und die ab den 1930er Jahren diverse Siege bei den Mille Miglia einfuhren und später viermal hintereinander Le Mans gewannen. Der Beiname „Competizione“ erinnert an den 6C 2500 Competizione, in dem J.M. Fangio bei der Mille Miglia des Jahres 1950 den dritten Platz belegte.  

Bleiben Sie über News, Events, Detailinformationen aus der Heritage-Welt auf dem Laufenden.