Die Welt von FCA Heritage
Alles über die Abteilung, die das historische Erbe von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth aufwertet.
Die Geschichte unserer Autos und unserer Marken
Die Leidenschaft für Oldtimer kennt keine Grenzen – doch es gibt bestimmte Orte, an denen die Zeit stillzustehen scheint und die das echte Wesen dieser Leidenschaft bewahren. Dies sind die Orte von FCA Heritage.
Centro Storico Fiat
Heritage HUB
Officine Classiche
Museo Alfa Romeo
Heritage Gallery
Heritage Point
Eine Welt voll großer internationaler Events
Bei den wichtigsten Events der Branche dabei zu sein, ist eine einmalige Gelegenheit, die legendären Fahrzeuge, die Generationen von Enthusiasten in ihren Bann gezogen haben, aus der Nähe bewundern zu können.
The latest events:
Cesana-Sestriere (IT) |
11. Juli 2021
Cesana-Sestriere
Der Lancia Aurelia B20 Bj.1951 ist Protagonist der Fahrzeugparade.
Italien |
16.-19. Juni 2021
1000 Miglia
Das schönste Autorennen der Welt.
Die Geschichten von Heritage
Wir erzählen von einem Jahrhundert der Technik, des Stils, des Wettkampfs und der Performance. Wir erzählen unsere – und Ihre Geschichte.
Last Stories:
Die Rückkehr des Abarth 1000 SP
Der legendäre Sport Prototipo inspiriert ein Unikat.
Fiat 127
Die Frontal-Revolution.
Lancia Flavia
Antonio Fessias „Alles vorne"-Revolution
Die Welt von FCA Heritage entwickelt sich immer weiter
Bleiben Sie immer mit aktuellen News auf dem Laufenden, versäumen Sie nicht die jüngsten Kollaborationen und entdecken Sie Hintergründe und Anekdoten in den Interviews mit den Fachleuten, die sich um klassische Autos kümmern.
Last News:
15. Juli 2020
Fiat 500 F in der „Automania”-Ausstellung des MoMA
Italienische Stil- und Designikone ist der Star in New York.
05. Juli 2020
Der Fiat 130 HP beim Trofeo Salvarola Terme
Ein außergewöhnliches historisches Relikt – Star beimConcours d’Élégance
Entdecken Sie unsere Clubs in der ganzen Welt nach Marke und Modell
Mit unserem Locator finden Sie die Clubs nach Marke und Modell in Ihrer Nähe.
Die Geschichte von vier großen Marken des italienischen Motorsports
Von den repräsentativsten Modellen über die erfolgreichsten und revolutionärsten Persönlichkeiten, von den Events, die sie geprägt haben, erzählt und würdigt diese Rubrik die Meilensteine von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth.
Ab heute kann sich Ihre Leidenschaft auf ein Spitzenteam verlassen.
Ursprungszeugnis, Echtheitszertifikat, Restaurierung: So bleibt die ursprüngliche Faszination Ihres Autos garantiert erhalten.
Die Klassik-Boutique
Kommen Sie in eine Welt voller Leidenschaft. Ein reichhaltiges Produktangebot speziell für Sie von FCA Heritage, mit dem Sie ihre Leidenschaft lebendig halten.
Back

Diego und Lorenzo Maspes: zwei Alfa Romeo Generationen

Die „Biscione“ in der DNA

Die Leidenschaft für klassische Autos kennt keine Grenzen und vereint Enthusiasten und Sammler auf der ganzen Welt. FCA Heritage hat beschlossen, ihre Geschichten zu erzählen. In Como leiten Vater Diego und Sohn Lorenzo Maspes eine historische Alfa Romeo Vertragswerkstatt, eine echte Familientradition.


Es ist das Jahr 1959, und im Mailänder Portello-Werk werden nunmehr die letzten Modelle des Alfa 1900 produziert.

„Alles nahm in jenem Jahr seinen Anfang“, erzählt Diego Maspes, „als ich beschloss, in Como eine Alfa Romeo Werkstatt zu eröffnen. Damals hatte sich der Alfa 1900 in Italien durch seine Fähigkeit, Moderne und Raffinesse miteinander zu verbinden, durchgesetzt. Mit seiner Faszination und jenem Motor, dem ersten serienmäßig produzierten „Bialbero“, hatte er alle, auch mich, verzaubert. Das führte schließlich dazu, dass ich beschloss, mich mit vollem geistigen und körperlichen Einsatz Alfa-Fahrzeugen zu widmen. Und machte sie zu meinem Beruf!"

Diego hatte immer klare Vorstellungen von seinem zukünftigen Beruf: „Ich habe direkt ins Ziel gesteuert und die Schule IRI Alfa am Portello besucht, um dann beim einzigen Autohändler in Como, dem historischen Peverelli, erste Erfahrungen zu sammeln. Ich habe mich dort von ganz unten hochgearbeitet, was für mein berufliches Weiterkommen unglaublich wichtig war, bevor ich mich selbstständig machte und meine eigene Alfa Romeo Vertragswerkstatt eröffnete“.

Seine Leidenschaft sitzt tief und ist ohne Zweifel ansteckend. Das weiß auch Sohn Lorenzo nur zu gut.

Von seinen ersten Schritten in der Werkstatt an der Seite des Vaters an bis zu den gemeinsam erlebten, mitreißenden Erfahrungen bei der Mille Miglia, der Targa Florio oder des Gran Premio Nuvolari: Lorenzo Maspes tritt genau in die Fußstapfen des Vaters und leitet heute gemeinsam mit diesem die Alfa Romeo Vertragswerkstatt in Como. Und ist heute bereit, die Verantwortung zu übernehmen.


„Anfangs ging ich bei meinem Vater in die „Alfa-Schule“, in dem ich ihm von klein auf half. Er war stets mein Supervisor und ist es noch heute!

Und genauso wie er damals, habe ich verstanden, dass die Alfa-Leidenschaft, will sie lebendig und ohne Verzicht auf Spitzenqualität bleiben, gepflegt und verfeinert werden will. Daher habe ich gelernt und mich stets fortgebildet, um mit höchster Professionalität das Familienunternehmen fortzuführen. Mit den Gedanken stets bei den Autos, habe ich mich auf einem technischen Institut ausbilden lassen. Nach Abschluss der Ausbildung war die Rückkehr in die Werkstatt selbstverständlich“.

Die Geschichte von Diego und Lorenzo ist die Geschichte einer Familie, bei der die „Biscione“ eine Verbindung zwischen zwei Generationen geschaffen hat. Beide verbindet eine Begeisterung, die über die Jahre hinausreicht, die mit der Zeit zu gehen versteht und von der Arbeit an unwiderstehlich faszinierenden Autos lebt:

„Denn es ist viel Zeit vergangen seit dem Jahr 1959 und dem Alfa Romeo 1900! Jahrzehntelang haben mein Vater und ich das große Glück gehabt, die schönsten Alfa-Modelle aller Zeiten zu reparieren. Es ist schon wahr, vieles hat sich verändert: die Technologie hat enorme Fortschritte im Rahmen von Komfort und Zuverlässigkeit ermöglicht. Auch der noch so traditionelle Alfista ist immer anspruchsvoller und der Markt sehr leistungsorientiert geworden“. 

Bevor wir uns verabschieden, enthüllen Lorenzo und Diego noch eine geheime Zutat, die sie, außer ihrer direkten Verwandtschaft, in einer einzigartigen Beziehung verbindet und sie Teil einer noch größeren Familie fühlen lässt, die alle Enthusiasten der „Biscione“ weltweit einschließt: „Was uns verbindet, hat mit der Seele dieser Autos zu tun, mit ihrem Herz: es ist das Motorgeräusch, derselbe Sound, den ich zum ersten Mal dank meines Vaters gehört habe, und der auch heute noch in unserer Werkstatt erschallt.“

Teilen auch Sie Ihre Leidenschaft für die klassischen FCA-Automarken. Senden Sie uns hier Ihre Geschichte und werden Sie Protagonist/in unserer Erzählungen.

Bleiben Sie über News, Events, Detailinformationen aus der Heritage-Welt auf dem Laufenden.