Die Welt von FCA Heritage
Alles über die Abteilung, die das historische Erbe von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth aufwertet.
Die Geschichte unserer Autos und unserer Marken
Die Leidenschaft für Oldtimer kennt keine Grenzen – doch es gibt bestimmte Orte, an denen die Zeit stillzustehen scheint und die das echte Wesen dieser Leidenschaft bewahren. Dies sind die Orte von FCA Heritage.
Centro Storico Fiat
Heritage HUB
Officine Classiche
Museo Alfa Romeo
Heritage Gallery
Heritage Point
Eine Welt voll großer internationaler Events
Bei den wichtigsten Events der Branche dabei zu sein, ist eine einmalige Gelegenheit, die legendären Fahrzeuge, die Generationen von Enthusiasten in ihren Bann gezogen haben, aus der Nähe bewundern zu können.
The latest events:
Cesana-Sestriere (IT) |
11. Juli 2021
Cesana-Sestriere
Der Lancia Aurelia B20 Bj.1951 ist Protagonist der Fahrzeugparade.
Italien |
16.-19. Juni 2021
1000 Miglia
Das schönste Autorennen der Welt.
Die Geschichten von Heritage
Wir erzählen von einem Jahrhundert der Technik, des Stils, des Wettkampfs und der Performance. Wir erzählen unsere – und Ihre Geschichte.
Last Stories:
Die Rückkehr des Abarth 1000 SP
Der legendäre Sport Prototipo inspiriert ein Unikat.
Fiat 127
Die Frontal-Revolution.
Lancia Flavia
Antonio Fessias „Alles vorne"-Revolution
Die Welt von FCA Heritage entwickelt sich immer weiter
Bleiben Sie immer mit aktuellen News auf dem Laufenden, versäumen Sie nicht die jüngsten Kollaborationen und entdecken Sie Hintergründe und Anekdoten in den Interviews mit den Fachleuten, die sich um klassische Autos kümmern.
Last News:
15. Juli 2020
Fiat 500 F in der „Automania”-Ausstellung des MoMA
Italienische Stil- und Designikone ist der Star in New York.
05. Juli 2020
Der Fiat 130 HP beim Trofeo Salvarola Terme
Ein außergewöhnliches historisches Relikt – Star beimConcours d’Élégance
Entdecken Sie unsere Clubs in der ganzen Welt nach Marke und Modell
Mit unserem Locator finden Sie die Clubs nach Marke und Modell in Ihrer Nähe.
Die Geschichte von vier großen Marken des italienischen Motorsports
Von den repräsentativsten Modellen über die erfolgreichsten und revolutionärsten Persönlichkeiten, von den Events, die sie geprägt haben, erzählt und würdigt diese Rubrik die Meilensteine von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth.
Ab heute kann sich Ihre Leidenschaft auf ein Spitzenteam verlassen.
Ursprungszeugnis, Echtheitszertifikat, Restaurierung: So bleibt die ursprüngliche Faszination Ihres Autos garantiert erhalten.
Die Klassik-Boutique
Kommen Sie in eine Welt voller Leidenschaft. Ein reichhaltiges Produktangebot speziell für Sie von FCA Heritage, mit dem Sie ihre Leidenschaft lebendig halten.
Back

The Reb Concours 2021

Ehrengäste sind der Alfa Romeo 8C 2900 B Le Mans und der 33 Stradale

4. Juni 2021

Vom 21. bis 23. Juni 2021 findet im Circolo del Golf Roma Acquasanta „Roma Eternal Beauties - The Reb Concours“ statt. Dieser Concours d'Elegance steht ganz im Zeichen der Oldtimer und feiert ihren Stil und die Schönheit, für die sie stehen. Zu sehen sind zwei Alfa Romeos von großem Charme: der 8C 2900 B Speciale Tipo Le Mans und der 33 Stradale aus dem Museum in Arese.


Die Ewige Stadt ist Schauplatz der Veranstaltung „Roma Eternal Beauties - The Reb Concours“, einem Concours d'Elegance von Autos, die zwischen den frühen 1900er und den 1970er Jahren produziert wurden. Die Veranstaltung findet vom 21. bis 23. Juni 2021 im Circolo del Golf Roma Acquasanta, dem ältesten Golfclub Italiens, statt und lässt jetzt schon die Herzen aller eingefleischten Oldtimer-Fans höher schlagen.

Die Jurymitglieder sind Menschen, die Kunst in all ihren Formen zu schätzen wissen und somit bestens in der Lage sind, die Wagen nach ihrem Stil und ihrer Schönheit zu bewerten. Sonderpreise werden von Aci Storico, Parmigiani Fleurier, Golf Roma Acquasanta und Gentlemen Drivers Award 2021 vergeben. Fernerhin gibt es Auszeichnungen für das filmreifste, das am meisten im Fernsehen übertragene und das theatralischste Auto. Schließlich wird der Präsident der Jury, Gianni Letta, einem der Wagen den Ehrentitel „Schön wie Rom" verleihen

Neben den 70 teilnehmenden historischen Fahrzeugen werden außer Konkurrenz auch zwei klassische Alfa Romeos von zeitlosem Reiz zu sehen sein: Beide stammen aus dem Museum von Arese und werden von der Heritage-Abteilung zur Verfügung gestellt.

Der erste Ehrengast ist der Alfa Romeo 8C 2900 B Speciale Tipo Le Mans, Protagonist des berühmten französischen Rennens von 1938. Dieses kurvenreiche, aerodynamische Auto ist ein wahres Symbol seiner Epoche. Es hat eine einzigartige Karosserie, die vom Mailänder Atelier Touring Superleggera entworfen wurde und ist mit einem 8-Zylinder-Reihenmotor ausgestattet, der 220 PS leistet und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h erreichen kann.

Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1938 war der schnittige Wagen, gefahren von Clemente Biondetti, dem Sieg sehr nahe: Nachdem er eine Rekord-Durchschnittszeit erreicht hatte, musste der 8C 2900 zur Reparatur in die Boxengasse. Danach nahm das Rennen wieder auf, wieder in der Siegesposition, blieb dann aber wegen einer Panne erneut stehen und musste ausscheiden. Er wurde Teil der historischen Sammlung der „Casa del Biscione“ und ist heute eines der wertvollsten Schmuckstücke, die im Museum von Arese aufbewahrt werden.

Der zweite ist der Prototyp des Alfa Romeo 33 Stradale, ein Meisterwerk von Franco Scaglione und eine Alfa Romeo-Ikone. Mit seinen geschwungenen Linien und dem 2-Liter-V8-Motor der Alfa Romeo 33-Rennwagen stiess er umgehend auf breite Zustimmung.

Er ging in Produktion, wobei die Geräumigkeit der Prototypversion durch einen Stahlrahmen verbessert und mit straßentauglichen Ausstattungen und Finishs versehen wurde. Der Wagen mit einem 230-PS-Motor (im Vergleich zu den 270 PS des Prototyps) wog leer nur 700 kg und lieferte außergewöhnliche Leistungen. Die endgültige Version war jedoch aufgrund der handwerklichen Komponente sehr teuer: Zwischen 1967 und 1968 wurden nur 18 Exemplare hergestellt, von denen zwölf die von Scaglione entworfene und vom lombardischen Atelier Marazzi realisierte Karosserie trugen. Die verbleibenden Chassis wurden stattdessen an führende italienische Karosseriebauer geliefert, die ikonische Konzeptfahrzeuge wie den Carabo - entworfen von Bertone - und den Cuneo von Pininfarina schufen.

Der bis ins letzte Detail elegante Alfa Romeo 33 Stradale hatte auch einen wichtigen Filmauftritt: Er war nämlich der Guest Star in „Un bellissimo novembre", einem Film aus dem Jahr 1969 unter der Regie von Mauro Bolognini mit Gina Lollobrigida in der Hauptrolle.

Neben zwei so wichtigen Zeugen der Vergangenheit von Alfa Romeo werden bei der Veranstaltung auch die neuesten Errungenschaften der aktuellen Produktion zu sehen sein: der Alfa Romeo Giulia GTA - erstmals in Rom zu sehen - und die Quadrifoglio-Versionen von Giulia und Stelvio, die den Teilnehmern und Gästen für rasante Probefahrten zur Verfügung stehen werden.

The Reb Concours, der nun im zweiten Jahr stattfindet, steht dem Publikum offen und bezieht nicht nur Oldtimer-Liebhaber ein, sondern auch die Welt der Zivilgesellschaft, des Sports, der Mode und der Medien.

Neben der Zurschaustellung der Autossieht der Terminkalender einige ganz besondere Veranstaltungen vor, wie „Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Alfa Romeo": eine Begegnung mit Giovanna Scaglione, Tochter des großen Designers.

Bleiben Sie über News, Events, Detailinformationen aus der Heritage-Welt auf dem Laufenden.