| Die nächsten Events entdecken

70 Jahre nach der Gründung des Unternehmens mit dem Skorpion im Wappen widmet Turin Carlo Abarth eine Straße im Viertel Mirafioiri.


Der gebürtige Österreicher mit Schaffensraum in Italien, Carlo Abarth, hat mehr als jeder andere seinen Mythos an eine Stadt gebunden. Und die heißt Turin.


Hier begann seine Karriere bei Cisitalia und hier in der Via Trecate eröffnete er seinen ersten Firmensitz: die Abarth & C. Das war 1949. 70 Jahre später und zur Gelegenheit des 40. Todestages von Carlo Abarth feiert Turin eine von sensationellen Erfolgen, unvergesslichen Automobilen und mechanischen Intuitionen gespickte Geschichte, die die Vorstellung von einem Auto verändert hat. Via Carlo Abarth liegt in einem Straßenabschnitt zwischen Corso Orbassano und Via Plava, wo sich heute der Hauptsitz des Unternehmens mit dem Skorpion im Wappen befindet.