FIAT 3 ½ HP

Der Gründerwagen - geboren aus Leidenschaft

1899 wurde das erste FIAT-Auto nach einem Projekt von Aristide Faccioli gefertigt. Der Fiat 3 1/2 HP hat Formen, die an eine Pferdekutsche erinnern.


Der 3 ½ PS ist das erste Auto, das von der Fabbrica Italiana Automobili Torino produziert wird. Es wurde Ende 1899 erbaut, nachdem ein Dutzend Aristokraten und namhafte piemontesische Automobilenthusiasten am 11. Juli desselben Jahres in Turin eine neue Firma gegründet hatten, die sich speziell dem innovativen Produkt widmete. 

Wir stehen am Beginn der  Automobilgeschichte, und die ersten Autos erinnern an die Linien von Pferdekutschen: große, dünne Räder mit Holzfelgen, die an doppelten Armbrüsten aufgehängt sind, gesteppte Ledersofas für die bequeme Unterbringung der Fahrgäste, Markisen zum Schutz vor Regen, Bedienhebel auch für das Lenkrad, und kleinvolumige Benzinmotoren. 

Insbesondere der von Aristide Faccioli entworfene FIAT 3 ½ HP ist ein Kompaktwagen, der zwei bis drei Personen „vis-à-vis” aufnehmen kann: zwei auf dem Vordersitz, von denen sich eine an den Steuerhebeln befindet, und eine auf einem Sitz ohne Haube entgegen der Fahrtrichtung. Die Karosserie - „Duc" genannt - wird vom berühmten Turiner Karosseriefabrikanten Marcello Alessio hergestellt.

Das erste FIAT-Auto ist eines der Bindeglieder zwischen der auf Pferden beruhenden Mobilität des 19. und der motorgetriebenen des 20. Jahrhunderts. Es wurde in 26 Exemplaren erbaut, von denen vier noch heute existieren.


Während das Fahrgestell und die Karosserie noch mit den Pferdekutschen aus dem 19. Jahrhundert verwandt sind, weist der Benzinmotor des Fiat 3 ½ PS bereits sämtliche  Merkmale der nachfolgenden Fahrzeuge auf. Die Leistung ist immer noch bescheiden, aber technologisch ist der Motor bereits modern und raffiniert.

Der Motor befindet sich hinten unter dem Sofa und verfügt über zwei horizontal angeordnete Zylinder mit Überkopfventilen: die Auslassventile werden von Nocken gesteuert, während die Einlassventile aufgrund des Unterdrucks geöffnet werden. Die Kraftstoffeinspritzung ist noch nicht sehr weit fortgeschritten, aber ausreichend, um eine Leistung von 4,2 PS zu ermöglichen, die die 3 ½ PS bis zur Höchstgeschwindigkeit von 35 km/h führen.

Zwischen 1899 und 1900 werden 26 Autos hergestellt, von denen vier Exemplare erhalten sind: drei davon sind Teil der FCA-Sammlung und befinden sich im Nationalen Automobilmuseum von Turin, im historischen Zentrum von Fiat und im Nationalen Motormuseum in Turin Beaulieu in Großbritannien.

Sehen Sie sich das Video

Bleiben Sie über News, Events, Detailinformationen aus der Heritage-Welt auf dem Laufenden.