Die Welt von Heritage
Alles über die Abteilung, die das historische Erbe von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth aufwertet.
Die Geschichte unserer Autos und unserer Marken
Die Leidenschaft für Oldtimer kennt keine Grenzen – doch es gibt bestimmte Orte, an denen die Zeit stillzustehen scheint und die das echte Wesen dieser Leidenschaft bewahren. Dies sind die Orte von Heritage.
Centro Storico Fiat
Heritage HUB
Officine Classiche
Museo Alfa Romeo
Heritage Gallery
Heritage Point
Eine Welt voll großer internationaler Events
Bei den wichtigsten Events der Branche dabei zu sein, ist eine einmalige Gelegenheit, die legendären Fahrzeuge, die Generationen von Enthusiasten in ihren Bann gezogen haben, aus der Nähe bewundern zu können.
The latest events:
Italien |
11.-15. Juni 2024
1000 Miglia
Zwischen Leidenschaft und Legende
Rho (MI) |
17-19 November 2023
Milano AutoClassica 2023
Das Debüt des Fiat Multipla 6x6 und die Hommage an Autodelta.
Die Geschichten von Heritage
Wir erzählen von einem Jahrhundert der Technik, des Stils, des Wettkampfs und der Performance. Wir erzählen unsere – und Ihre Geschichte.
Last Stories:
KURIOSITÄTEN
Es gibt Verbindungen, die große Geschichten ergeben.
Alfa Romeo Alfetta GT
Das sportliche und geräumige Coupé
Lancia D24 Spider Sport
Die Erfolge der Scuderia Lancia
Die Welt von Heritage entwickelt sich immer weiter
Bleiben Sie immer mit aktuellen News auf dem Laufenden, versäumen Sie nicht die jüngsten Kollaborationen und entdecken Sie Hintergründe und Anekdoten in den Interviews mit den Fachleuten, die sich um klassische Autos kümmern.
Last News:
Turin, am 27. März 2024
Heritage Hub
Eine stimmungsvolle Ausstellung zur Feier der ersten 75 Jahre der Marke Abarth
2. Oktober 2023
Heritage feiert 30 Jahre des legendären Fiat Punto
Mit über neun Millionen produzierten Einheiten und drei Generationen dominierte er 25 Jahre lang das B-Segment und setzte neue Maßstäbe in Sachen Design, Sicherheit und Komfort.
Entdecken Sie unsere Clubs in der ganzen Welt nach Marke und Modell
Mit unserem Locator finden Sie die Clubs nach Marke und Modell in Ihrer Nähe.
Die Geschichte von vier großen Marken des italienischen Motorsports
Von den repräsentativsten Modellen über die erfolgreichsten und revolutionärsten Persönlichkeiten, von den Events, die sie geprägt haben, erzählt und würdigt diese Rubrik die Meilensteine von Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth.
Ab heute kann sich Ihre Leidenschaft auf ein Spitzenteam verlassen.
Ursprungszeugnis, Echtheitszertifikat, Restaurierung: So bleibt die ursprüngliche Faszination Ihres Autos garantiert erhalten.
Die Klassik-Boutique
Kommen Sie in eine Welt voller Leidenschaft. Ein reichhaltiges Produktangebot speziell für Sie von Heritage, mit dem Sie ihre Leidenschaft lebendig halten.
Autos zum Verkauf
Reloaded by creators ist das Projekt von Heritage für den Verkauf einer begrenzten Anzahl von Oldtimern der Marken Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth: historische Modelle, mit zertifizierter Authentizität, deren ursprüngliche Schönheit vom Mutterhaus wieder hergestellt wurde.
Back

Lancia: Die Rallye-Legende

Premiere der Sky Original Doku-Reihe fand gestern Abend im Stellantis Heritage Hub in Turin statt

31. Mai 2023

Eine dreiteilige Doku-Serie wird ab Samstag, den 3. Juni um 21.15 Uhr auf Sky Documentaries und NOW ausgestrahlt. Sie konzentriert sich auf die Jahre 1970-1990, als Lancia – die bis heute erfolgreichste Marke aller Zeiten in der Geschichte des Rennsports – die Welt der Rallyes dominierte.


„Lancia: La leggenda del Rally" (Lancia: Die Rallye-Legende) lautet der Titel der Original Doku von Sky, die ab Samstag, den 3. Juni auf Sky Documentaries und auf NOW ausgestrahlt wird. In drei Episoden (am 7. und 10. Juni folgen der zweite und dritte Teil) erzählt die Serie die Geschichte von Lancia in der Welt des Rallyesports in der „goldenen“ Epoche von 1970 bis 1990 – jenen Jahren, in denen Lancia zur erfolgreichsten Marke aller Zeiten in der Welt des Rallyesports wurde.

Für die Präsentation der Initiative wählte Sky den Stellantis Heritage Hub in der Via Plava 86 in Turin: Ein ikonischer, eindrucksvoller Ort, an dem die Heritage-Abteilung von Stellantis ihren Sitz hat. Ihre Aufgabe ist es, das historische Erbe der Marken Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth zu erhalten und aufzuwerten. Der Heritage Hub befindet sich im Industriekomplex Mirafiori und ist nur einen kurzen Spaziergang vom Hauptsitz von Lancia entfernt.
Die Räume haben ihren ursprünglichen industriellen Charme bewahrt. Hier ist die einzigartige Sammlung des Unternehmens mit mehr als 300 Oldtimern untergebracht. Darunter befindet sich eine umfangreiche Ausstellung, die der Marke Lancia selbst gewidmet ist, einschließlich jener neun Fahrzeuge, die das zukünftige Design der Marke inspirierten: vom Aurelia B24 Spider bis zum Flaminia Presidenziale, vom Stratos bis zum 037.

„Lancia: Die Rallye-Legende“


Die Doku-Serie erzählt Geschichten von Modellen, die zu fast mythologischen Wesen wurden: von Autos, die durch die Menge rasten und die abenteuerlichsten Rennen gewannen, und von all jenen, die sie mit Leidenschaft und großem Siegeswillen erdachten und zum Sieg fuhren.
Die Mitte der 1960er Jahre gegründete Lancia-Rennabteilung „Reparto Corse“ steht für jene typisch italienische Exzellenz, die dazu führte, dass der kleine Lancia Fulvia Coupé HF im Jahr 1972 allen Widrigkeiten zum Trotz seine erste Weltmeisterschaft gewann. Und der Lancia Stratos war das erste speziell für den Rallyesport entwickelte Auto, das Mitte der siebziger Jahre die goldene Periode von drei Weltmeisterschaftstiteln in Folge einleitete.

Nach einigen Jahren Pause kehrte Lancia dann 1983 mit dem Rally 037 zum Rennsport zurück. Der ultraleichte, schnelle Wagen setzte sich gegen den favorisierten Audi 4 durch und siegte im historischen Rennen von Monte Carlo. Der nächste Schritt war die Geburt des Delta S4: technisch fortschrittlich, ungeheuer leistungsstark und extrem schwer zu zähmen.
Die „Reparto Corse“ stellte sich erneut der Herausforderung und holte mit dem Delta HF integrale einen rein italienischen Sieg bei den Weltmeisterschaften 1988 und 1989 und gewann sogar die Safari-Rallye, was ihr bis dahin nicht gelungen war. Am Vorabend der 1990er Jahre war der Rallyesport ein kollektives Phänomen: mit Interesse verfolgt und unterstützt, überwältigend und aufregend. Doch nach dem Gewinn von fünf Konstrukteurs-Weltmeistertiteln in Folge (einem bis heute ungeschlagenen Rekord) verkündete Lancia Ende 1991 seinen Abschied aus der Welt des Rallyesports.

In der Geschichte der „Reparto Corse“ spiegelt sich die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts wider, wobei Lancia seinen ureigenen Werten der Innovation und genialen Kreativität stets treu bleibt. Lancia machte diese Werte zu einer Weltanschauung, die die Geschichte Italiens und die großen sozialen und kulturellen Veränderungen eines Landes beeinflusst hat, das es heute mehr denn je nötig hat zu träumen.
Die Geschichte dieses Abenteuers wird von den Protagonisten selbst erzählt: Luca Napolitano (CEO der Marke Lancia), Roberto Giolito (Head of Heritage Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth), Massimo „Miki' Biasion (Fahrer, Weltmeister 1988-89), Alex Fiorio (Fahrer, Weltmeister Gruppe N 1987), Cesare Fiorio (Teamchef Lancia Corse 1965-1989), Sergio Limone (Abarth-Konstrukteur 1972-2005), Claudio Lombardi (Lancia/Abarth-Motorenmanager 1976-83 und technischer Direktor von Lancia Corse 1984-89), Riccardo Scamarcio (Schauspieler und Produzent), Beppe Severgnini (Journalist und Schriftsteller), neben vielen anderen.

Bleiben Sie über News, Events, Detailinformationen aus der Heritage-Welt auf dem Laufenden.